Steigere Deinen Umsatz mit online Terminbuchungssystem

Deinen Umsatz steigern – 16 clevere Wege mit SuperSaaS

Veröffentlicht von

Clevere Tipps für das Wachstum Deines kleinen Unternehmens und die Steigerung des Umsatzes mit Deinem Online-Buchungssystem SuperSaaS.

Das Wachstum und den Umsatz Deines kleinen Unternehmens zu steigern ist nicht immer leicht. Schließlich fordert das ein hohes Maß an Ausdauer und Hingabe. Sobald Du Deine Kunden besser kennenlernst und einfache Strategien zur Umsatzsteigerung anwendest, kannst Du entsprechend den Umsatz für Dein Unternehmen mit den nachfolgenden Hacks steigern.

In diesem Blogbeitrag erfährst Du, wie Du mit Deinem online Terminbuchungskalender von SuperSaaS den Umsatz steigern kannst. Vielmehr kannst Du mit den folgenden cleveren Taktiken Deinen Weg zur besseren Umsatzsteigerung ausprobieren:

 

 

 

  •  

      Erstelle Deine eigenen Verkaufs- und Marketingkampagnen

      Super Hack #1: Erstelle intelligente Werbeangebote (wie “Buy One Get One” (BOGO), “Kaufe 2 und erhalte 3” und so weiter)

      Intelligente Werbeangebote und Gutscheine sind eine großartige Möglichkeit den Umsatz steigern zu können. Besser gesagt, kannst Du so möglicherweise uninteressierte Kunden in echte Kunden verwandeln. In diesem Sinn bringst Du sie dazu Dein Produkt oder Deine Dienstleistungen auszuprobieren und kannst sie durch Deine Leistung überzeugen.

      Mit intelligenten Werbeangeboten kannst Du Deinen Umsatz steigern und neue Kunden gewinnen. Mit SuperSaaS ist es möglich Dein eigenes Angebot anzupassen. Erstelle verlockende Angebote, wie beispielsweise „Kaufe eins und bekomme eins gratis“, „Kaufe 3 und bekomme 5“.

      Hier erfährst Du, wie Du Deine eigenen Werbeangebote für Deine Kunden erstellen kannst:

      1. Stelle als erstes das System so ein, daß Gutscheincodes als Bezahlung akzeptiert werden. Das kannst Du bei jedem Buchungskalender einstellen. Gehe zu dem Kalender und passe dort das Feld für Gutscheine an. Klicke dafür auf KONFIGURIEREN. Und anschließend im Tab „Vorgang“ rechts neben „Zusätzliches Textfeld“ unter der Überschrift „Welche Informationen soll der Benutzer bei jeder Reservierung eingeben?“ auf den Link „Anpassen“.
        Erlaube dem System Gutscheincodes zu akzeptieren
      2. Es öffnet sich ein neues Fenster. Gib dann zweitens dem benutzerdefinierten Feld etwa den Namen „Gutscheincode“ und klicke dann auf „Änderungen speichern“.

        Und markiere als nächstes das Feld „Dieses Feld enthält eine Gutscheinnummer oder einen Coupon Kode“ und wähle unter Elementtyp „Textfeld (eine Zeile)“. Wähle dann „Optional“, wenn Deine Kunden einen Gutscheincode benutzen dürfen, aber nicht müssen. Du kannst die Eingabe von einem Gutscheincode, je nach Deiner Marketingstrategie, auch zur Pflicht machen, indem Du „Pflichtfeld“ markierst.

        Vergiss anschließend nicht, Deine Änderungen zu speichern, bevor Du zur vorherigen Seite zurückkehrst.
        Ein benutzerdefiniertes Feld für einen Gutscheincode hinzufuegen

      3. Drittens gehe auf dem Reiter „Übersicht“ unter der Ansicht KONFIGURIEREN in demselben online Terminplanungskalender, klicke auf den Link „Richte Werbeaktion ein“ neben dem Feld „Preis“. Dieses Feld ist nur sichtbar, wenn Dein Buchungskalender bereits ein Feld für Gutscheine beinhaltet.
      4. In der Ansicht Werbeaktionen, klicke viertens auf „Neue Werbeaktion“, um eine Gutscheinnummer für einen Gutscheincode zu erstellen.
      5. In dem Pop-up-Fenster, das sich öffnet, gibst Du fünftens den Namen für den Gutscheincode ein. Beispielsweise bietet unsere Werbeaktion „Kaufe eins, bekomme ein Angebot“ (Buy One Get One Offer in Abkürzung BOGO) und wir geben BOGO2022 als Gutscheinnummer ein.
      6. Als nächstes gib $limit<1 $limit>3 in das Feld Beschreibung ein. Das zeigt an, daß der Gutschein angewendet wird, wenn mehr als einer und weniger als 3 Termine im online Terminbuchungskalender gemacht werden. Dann gibst Du einen „50 %“ Rabatt ein.

        Bitte beachte dabei: Das $Limit gilt nur für die Anzahl der Buchungen in einem bestimmten Terminbuchungsplan. Die anderen Optionen wie „Kann nur für die ersten Termine benutzt werden“ gelten für Buchungen in allen Terminbuchungsplänen.
        Erstelle ein Kauf-eins-für-zwei Sonderangebot in SuperSaaS

      7. Du kannst dann zum Schluss weitere Details Deines Gutscheincodes anpassen, z. B. die Gültigkeit, die Anzahl der Nutzungen durch die Kunden usw. Speichere Deine Änderungen und klicke auf „Werbeaktion erstellen“, sobald Du Deine Gutscheineinstellungen konfiguriert hast, und Dein Gutscheincode ist bereit, von den Kunden verwendet zu werden.

      Du kannst Dein Angebot anpassen, indem Du die Zahl mit dem Zauberwort $limit änderst. Weitere Details zum Anpassen Deines Gutscheincodes findest Du in unserer Support-Dokumentation zur Einrichtung von Rabatten und Werbeaktionen.

      Super Hack #2: Gewinne mehr Kunden mit Werbeangeboten für Neuanmeldungen – so kannst Du den Umsatz steigern

      Als Unternehmer bist Du immer auf der Suche nach neuen Kunden für Dein Unternehmen. Möglicherweise kannst Du die Gewinnung neuer Kunden wird durch spezielle Anreize und Werbeangebote erleichtern. Übrigens ist es möglich mit SuperSaaS Werbeangebote zu erstellen, die auf die Gewinnung neuer Kunden ausgerichtet sind. Zumal Du damit den Umsatz steigern kannst.

      Um Werbeangebote für Neukunden zu erstellen, kannst Du die folgenden Schritte ausführen und Werbecoupons erstellen.

      Wähle beim Konfigurieren des neuen Gutscheins einfach die Einstellungen “Kann nur für den ersten Termin benutzt werden” und “Kann nur einmal pro Benutzer benutzt werden”. Das stellt sicher, dass Deine neuen Kunden den Gutscheincode nur bei ihrer ersten Buchung verwenden können.

      Je nach Deinen geschäftlichen Präferenzen kannst Du den Prozentsatz des Rabatts anpassen oder einfach einen pauschalen Rabattbetrag anbieten.

      Super Hack #3: Erstelle besondere Gutscheincodes und bewirb Buchungen über Websites wie Groupon, Living Social usw. – so kannst Du den Umsatz steigern

      Wenn Du ein kleines Unternehmen führst, stehst Du oft im Wettbewerb um neue Kunden. Die Kosten, um neue Kunden gewinnen zu können, sind jedoch oft höher als der Gewinn es erlaubt. Dazu kommt meist ein sehr großer Wettbewerb auf dem Markt.

      Spare Werbeausgaben mit dem Einsatz von Coupons auf E-Commerce-Marktplätzen

      Spare Werbeausgaben, indem Du Coupon-Plattformen wie Groupon, Living Social usw. nutzt. E-Commerce-Marktplätze, wie Groupon, können Dir dabei helfen, Deine Besucherzahlen zu erhöhen, die Sichtbarkeit Deines Unternehmens zu verbessern und einen höheren Absatz zu erzielen.

      Neue Kunden mit Marketingkommunikation zu einem zweiten Besuch bewegen

      Diese neu gewonnen Kunden kannst durch Deine Marketingkommunikation zu einem zweiten Besuch bewegen. Schließlich kannst Du damit längerfristig den Umsatz steigern.

      Erstelle einen Stapel von einmalig verwendbaren Gutscheinen

      Du kannst die SuperSaaS-Gutschein- und Werbefunktion verwenden, um einen Stapel einmalig verwendbarer Gutscheine zu erstellen, die Du auf Websites für Tagesangebote wie Groupon, DailyDeal, Mydealz oder DealDoktor verwenden kannst.

      Du kannst Werbecoupons in großer Menge erstellen und Kunden zu Deinem Buchungskalender locken.

      Folge der Schritt-für-Schritt-Anleitung in unserer Support-Dokumentation, um mehrere Gutscheine mit ähnlichen Einstellungen wie Gültigkeit, Verwendbarkeit usw. zu erstellen.

      Groupon Gutscheine im online Terminbuchungssystem

      Sobald Deine Gutscheincodes aktiviert sind, kannst Du die erstellten Buchungen auf der Seite Werbeaktionen in der Spalte „Verwendet“ verfolgen.

      Super Hack #4: Nutze Ferienzeiten, Feste oder besonderes Ereignisse für eine Werbekampagne

      Deine Kunden sind an Feiertagen und zu besonderen Anlässen in Kauflaune. Nutze diese besonderen Ereignisse, um mit zeitlich begrenzten Urlaubsangeboten für Dein Unternehmen zu werben.

      Erstelle Werbecoupons mit begrenzter Gültigkeitsdauer, um die Nutzer zu ermutigen, während der Urlaubszeit und zu Feiertagen zu buchen.

      Du kannst den Coupon für Werbezwecke an Festen, Feiertagen und zu Veranstaltungen ändern oder jeweils einen neuen erstellen. Zum Beispiel kannst Du einen 20%igen Weihnachtsrabatt auf alle Buchungen zwischen dem 1. Dezember und dem 31. Dezember anbieten.

      Werbeaktion Weihnachten im online Terminbuchungssystem

      Super Hack #5: Bewirb Deine Angebote bei Neukunden über Werbe-E-Mails mit MailChimp damit wiederkehrende Kunden den Umsatz steigern

      Automatisiere Deine Marketingaktivitäten, um Deinen Umsatz zu steigern und den Druck auf Dein Marketingteam zu verringern. SuperSaaS lässt sich integrieren bei einer Vielzahl Deiner Marketing-Software wie MailChimp, Hubspot CRM, Zoom usw.

      Automatisch neue Benutzer zu MailChimp hinzufügen

      Verwende unsere vordefinierte Vorlage, um MailChimp mit SuperSaaS zu verbinden. Die Vorlage fügt automatisch alle neuen Benutzer Deines SuperSaaS-Buchungplans als neue Abonnenten in Deine MailChimp-Liste hinzu.

      Passe die Vorlage von MailChimp und das online Terminbuchungssystem SuperSaaS optisch an Dein Design an

      Ermutige Deine Kunden, eine Buchung in Deinem Terminbuchungsplan vorzunehmen, indem Du das Design an Dein Unternehmen anpasst. Kunden fühlen sich wohl, wenn der Look einheitlich ist.

      Passe dementsprechend auch die E-Mail-Vorlagen von MailChimp an. Und ändere entsprechend das Design Deines online Terminbuchungskalenders. Hierdurch kannst Du Deinen Umsatz steigern.

      MailChimp mit online Terminbuchungssystem SuperSaaS verbinden

      Vergrößere Deine Mailingliste automatisch, spare Kosten und behalte einen besseren Überblick über Deine E-Mail-Marketingbemühungen, indem Du Dein SuperSaaS-Konto mit Deinem MailChimp-Konto verbindest.

      Differenzierte Preisgestaltung auf Basis der Kundensegmentierung können den Umsatz steigern

      Super Hack #6: Senke Preise für bestimmte Kunden mit Preisregeln auf der Grundlage von Benutzergruppen

      Mit SuperSaaS kannst Du Deine Benutzer in separate Benutzergruppen einteilen. Benutzergruppen können verwendet werden, um komplexe Anforderungen zu erfüllen. Beispielsweise kann damit eine Beschränkung des Zugangs zu bestimmten Terminbuchungsplänen für bestimmte Benutzergruppen eingerichtet werden.

      Ermäßigten Preis für wiederkehrende Kunden anbieten

      Eine weitere Möglichkeit, Benutzergruppen zu nutzen, besteht darin, spezielle Rabatte und Angebote für wiederkehrende Kunden anzubieten. Belohne die Benutzer, die häufig in Deinem online Terminbuchungskalender buchen. Diesen kannst beispielsweise einen ermäßigten Preis anbietest, um die Kundentreue zu belohnen und so den Umsatz steigern zu können.

      Rabatte für Benutzergruppen einrichten

      Nehmen wir an, Du hast ein Yogastudio, das 3 Benutzergruppen mit den Namen „Gold-Clubmitglieder“, „Silber-Clubmitglieder“ und „Nichtmitglieder“ eingerichtet hat. Du entscheidest dich dafür, den Gold-Mitgliedern einen Rabatt von 20 % und den Silber-Mitgliedern einen Rabatt von 10 % zu gewähren. Den Nichtmitgliedern steht es frei, eine Buchung zu regulären Preisen zu machen.

      Um dies einzurichten, musst Du zunächst Benutzergruppen erstellen.

      Sobald Du Benutzergruppen erstellt hast, kannst Du einfach den Schritten aus unserer Support-Dokumentation ausführen, um die Regeln für die Preisgestaltung festzulegen. Die Konfiguration der Preisregel sieht ähnlich aus wie die unten abgebildete:

      Preisregeln_Gruppe_im_online_Terminbuchungssystem

      Super Hack #7: Zahl der Buchungen und Umsatz steigern mit Frühbucherrabatten

      Frühbucherrabatte können Dein Unternehmen erfolgreicher machen und den Umsatz steigern, wenn sie geschickt eingesetzt werden. Wenn Du eine Veranstaltung, einen Workshop oder Kurse/Sitzungen durchführst, kannst Du erhöhte Kaufanreize durch Frühbuchungen schaffen.

      Frühbucherpreise fördern die Zusagebereitschaft Deiner Kunden. Dabei erhalten Kunden einen Rabatt, abhängig davon, wie früh die Kunden buchen. Je früher Kunden eine Buchung bei Dir machen, desto größer ist darüber hinaus Deine Planungssicherheit.

      Frühbucherrabatt einrichten

      Um den Frühbucherpreis einzurichten, musst Du wiederum einfache Preisregeln einrichten. In dieser Demo möchten wir beispielsweise einen Rabatt von 20 % auf Buchungen gewähren, die 15 Tage vor dem geplanten Termin unseres Workshops erfolgen, und die Preisregel ist wie folgt konfiguriert:

      Fruehbucher Rabatt im online Terminbuchungssystem

      Speichere Deine Änderungen und teste sie als Benutzer. Solange die Buchung mehr als 15 Tage im Voraus erstellt wird, wendet das System automatisch den angegebenen Rabatt auf den Preis für Deine Nutzer an.

      Super Hack #8: Verdienen mehr, wenn nur noch wenige Termine zur Buchung übrig sind und Du kannst den Umsatz steigern

      Du willst wahrscheinlich Deine Produkte und Dienstleistungen zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten. Da die Nachfrage jedoch ständig schwankt, ist es sinnvoll, die Preisgestaltung an der Nachfrage auszurichten. Damit kannst den Umsatz steigern.

      Preis abhängig von Nachfrage

      Die Preisgestaltung auf der Grundlage der Nachfrage hängt von der Verbrauchernachfrage (und damit vom wahrgenommenen Wert) ab. Deswegen kann es sinnvoll sein den Preis abhängig von den noch freien Plätzen im Terminbuchungskalender zu machen.

      Preis abhängig von der Anzahl der verbleibenden Buchungsmöglichkeiten

      Mit SuperSaaS kannst Du Deine Preise aufgrund der verbleibenden Anzahl der Termine in der Gruppenbuchungsmöglichkeit anpassen und demzufolge den Umsatz steigern. (Bitte beachte: Dies gilt nur für online Terminbuchungspläne mit dem Kalendertyp Kapazitätsplan für Gruppen.)

      Spätes Buchen prozentual im Preis erhöhen

      Du kannst wählen, welche Aktion das System durchführen soll, z. B. erhöhen wir in diesem Fall den Preis um 10 %, wenn weniger als 5 Plätze für den Fitnesskurs übrig sind. So können wir unsere Einnahmen erhöhen, wenn ein bestimmter Kurs bei den Nutzern beliebt ist.

      Preis hochsetzen bei grosser Nachfrage im online Terminbuchungssystem

      Mehrfaches Buchen mit Preisnachlass belohnen

      Vergleichbar dazu kannst Du auch Anreize für Benutzer schaffen, die mehr als eine bestimmte Anzahl von Reservierungen in Deinem Terminbuchungskalender vornehmen. Damit kannst Du mehrfaches Buchen mit Preisnachlass belohnen, wie im folgenden Beispiel gezeigt.

      Rabatt einrichten bei mehreren Buchungen im online Terminbuchungssystem

      Super Hack #9: Umsatz steigern mit zeitabhängigen Sonderrabatten als Anreiz zur Buchung für Nutzer an Tagen mit geringer Auslastung

      Das Anbieten von Sonderrabatten in der Happy Hour ist eine der am häufigsten genutzten Verkaufsstrategien unter Restaurantbesitzern und Dienstleistern. Preisnachlässe außerhalb der Stoßzeiten oder an Tagen mit geringer Auslastung, ist eine gute Möglichkeit, Deine Einnahmen zu steigern.

      Mit diesen zeitabhängigen Sonderrabatten kannst den Umsatz steigern und Deine Mitarbeiter beschäftigen. Das ist insbesondere für Dienstleistungsunternehmen interessant. Happy Hours erhöhen die Kundentreue und ermöglichen es Dir, Deinen Gewinn zu steigern.

      Happy-Hour-Rabattpreise erstellen

      Um Happy-Hour-Rabattpreise zu erstellen, musst Du Deine eigenen Preisregeln einrichten. Ein Salon, der z. B. am Dienstag und Donnerstag einen Rabatt von 50 % anbieten möchte, kann eine Preisregel wie folgt einrichten:

      Preis Wochentag anpassen im online Terminbuchungssystem

      Bitte beachte: Es ist möglich, eine Kombination aus mehreren Preisregeln zu erstellen.

      Umsatz steigern mit neuen Kunden, mehr Buchungen und Cross-Selling

      Super Hack #10: Verkaufe Abonnements oder bündele mehrere Produkte, um attraktive Pakete für Deine Kunden zu schnüren.

      Wenn Du Kunden hast, die häufig bei Dir buchen, ist es einfacher, Zahlungen mit dem Guthabensystem abzuwickeln. Das Guthabensystem ermöglicht es Deinen Kunden, in Deinem Webshop Guthaben zu kaufen und dieses Guthaben zur Bezahlung Deiner Dienstleistungen oder Ressourcen zu verwenden.

      Guthabensystem als Zahlung erleichtert Rabatte und Rückerstattungen

      Ein Guthabensystem funktioniert ähnlich, wie der Zahlungsverkehr, erleichtert Dir aber die Abwicklung von Rückerstattungen und die Gewährung von Rabatten. Du kannst das Guthabensystem einrichten mit den folgenden Schritten der Anleitung.

      Integrierten Webshop für Pauschalangebote nutzen

      Sobald Du Deinen Zahlungsanbieter konfiguriert hast, kannst Du Deine eigenen Produkte im integrierten Webshop erstellen. Dabei kannst Du auch mehrere Produkte zu einem Pauschalangebot bündeln. Wenn Du z. B. einen Fitness-Kurs leitest, kannst Du Kunden erlauben, für 10 Sitzungen zu bezahlen, um Gutschriften im Wert von 12 Sitzungen zu erhalten.

      Diese Guthabeneinheiten, können für mehrere Kurse wie Kickboxen, Yoga, Zumba usw. verwendet werden. Du kannst dieses Paket im Bereich „Shop-Management“ in Deinem Dashboard einrichten, indem Du auf den Button „Neues Produkt“ klickst.

      Guthaben Pakete im online Terminbuchungssystem

      Es ist möglich, mehrere Kombinationen von Dienstleistungen/Diensten oder Ressourcen über verschiedene Pakete zu versenden.

      Kunden monatliche Mitgliedschaften kaufen lassen

      Du kannst Kunden auch erlauben, monatliche Mitgliedschaften für Dein Unternehmen zu kaufen. Um unbegrenztes Guthaben zu konfigurieren, füge einfach (⎼) in das Guthabenfeld ein. Du kannst den Abschnitt „Bestand“ leer lassen, wenn Du die Anzahl der Mitgliedschaften für Deine Fitnesskurse nicht begrenzen möchtest.

      Monatliche Mitgliedschaft im online Terminbuchungssystem

      Super Hack #11: Erhöhe die Anzahl der Buchungen für Deinen Terminbuchungsplan, indem Du den Link zum Terminbuchungsplan über mehrere Kanäle weitergibst

      Um Deinen Kundenstamm zu vergrößern, mußt Du ständig neue Kunden anziehen und bestehende Kunden dazu ermutigen, erneut in Deinem online Terminbuchungskalender zu buchen. Ein stetiger Strom von Kunden, die auf Deinem online Terminbuchungskalender buchen, sorgt für ein Umsatzwachstum in Deinem Unternehmen.

      Einer der wichtigsten Faktoren, der die Anzahl der Buchungen in Deinem Terminbuchungsplan beeinflusst, ist die Sichtbarkeit des Terminbuchungplans. Einige der schnellsten Wege, um mehr Termine in Deinem Terminkalender zu bekommen, sind:

      • E-Mail: Füge einen Link oder einen Button zu Deinem Terminbuchungsplan in Deine E-Mail-Signatur ein.
      • Website: Gestalte Deinen eigenen Call-to-action-Button und füge ihn auf Deiner Website hinzu.
      • Facebook: Ermögliche es Kunden, direkt über den Facebook-Button „Jetzt buchen“ eine Buchung vorzunehmen.
      • QR Codes: Erstelle leicht zu scannende Grafiken (QR Code der zum Terminbuchungskalender weiterleitet) und füge sie in Dein Werbematerial, wie Poster, Beiträge in sozialen Medien, Visitenkarten usw. ein, um mehr Kontakte zu gewinnen.
      • Blog vom Unternehmen: Füge auf den Seiten Deines Unternehmensblogs Handlungsaufforderungen via Call-to-Action (CTA) ein.
      • Lokale Verzeichnisse: Füge einen Link zu Deinem Buchungsplan von Deinen Bewertungsseiten hinzu.
      • Google Business Eintrag: Füge einen Link zu Deinem Terminbuchungsplan in Deinem kostenlosen Google Business Eintrag ein.

      Indem Du einfach die Sichtbarkeit Deines Terminkalenders erhöhst, kannst Du die Nutzer ermutigen, eine Buchung in Deinem Terminkalender vorzunehmen.

      Super Hack #12: Erhöhe das durchschnittliche Transaktionsvolumen für Kunden durch das Angebot zusätzlicher Dienstleistungen über ein Dropdown-Menü

      Unter Cross-Selling versteht man den Verkauf zusätzlicher Produkte oder Dienstleistungen an Kunden, wenn diese einen Kauf in Deinem Unternehmen tätigen. Ein Friseurgeschäft bietet seinen Kunden beispielsweise die Möglichkeit, bei der Buchung eines Friseurservices spezielle Haarpflegeprodukte zu bestellen.

      Cross-Selling zielt in erster Linie darauf ab, einem Kunden zu helfen und gleichzeitig den Umsatz zu steigern. Cross-Selling steigert nicht nur den Kundennutzen und erweitert die Auswahl an Produkten und Dienstleistungen für die Kunden, sondern bietet den Kunden auch Bequemlichkeit und Flexibilität.

      Mehrere Produkte gleichzeitig verkaufen durch ein Dropdown-Menü

      Du kannst mehrere Produkte zugleich in Deinem SuperSaaS-Buchungsplan verkaufen, indem Du ein zusätzliches Dropdown-Menü für Deine Kunden erstellst. Folge den Anweisungen in diesem englischsprachigen Video, um Dein eigenes Dropdown-Menü einzurichten oder folge der Schritt-für-Schritt Anleitung zur Erstellung eines normalen Drop-down-Menüs:

      Nutze die Funktionen des Terminbuchungssystems, um Zeit und Geld zu sparen.

      Super Hack #13: Erhöhe die Transaktionshäufigkeit pro Kunde durch automatische Follow-up-Nachrichten

      Eine einfache Follow-up-E-Mail oder SMS-Nachricht kann die Kunden zurück zu Deinem Buchungsplan bringen. Das Versenden regelmäßiger Follow-up-Nachrichten stärkt nicht nur das Vertrauen der Kunden in Dein Produkt/Deine Dienstleistung, sondern gibt ihnen auch das Gefühl, mit Deiner Marke verbunden zu sein.

      Follow-up-Nachrichten mit speziellen Werbecoupons kombinieren

      Du kannst Follow-up-Nachrichten mit speziellen Werbecoupons kombinieren, um Deine Dienstleistungen besser zu verkaufen. Gestalte Deine Follow-up-Nachrichten so, dass sie die Nutzer dazu ermutigen, eine weitere Buchung bei Dir vorzunehmen.

      Follow-up-Nachrichten einrichten

      Mit SuperSaaS kannst Du Deinen Kunden personalisierte, automatische Follow-up-Nachrichten senden. Du kannst das System so konfigurieren, dass es zu einem bestimmten Zeitpunkt nach dem Ende des Termins die Follow-up-Nachricht automatisch versendet. Das kannst Du einrichten über den Tab „Vorgang“ unter KONFIGURIEREN in Deinem Terminbuchungskalender, wie hier gezeigt:

      Follow-up-Nachricht im online Terminbuchungssystem

      Du kannst entscheiden, wann Du eine Follow-up-Nachricht senden möchtest, und diese Nachricht auf dem Tab „Layout“ unter KONFIGURIEREN in Deinem Buchungskalender personalisieren. Lies dazu unseren Blogbeitrag, um zu erfahren, wie Du Deine Follow-up-E-Mails personalisieren kannst.

      Follow-up-Nachrichten anpassen im online Terminbuchungssystem

      Super Hack #14: Reduziere Terminausfälle durch Nichterscheinen mit automatischen E-Mail/SMS-Erinnerungen

      Oftmals vereinbaren Kunden einen Termin und vergessen zu erscheinen, was zum „Nichterscheinen“ führt. Dies führt nicht nur zu Umsatzeinbußen und Unannehmlichkeiten, sondern verringert auch die Produktivität Deiner Mitarbeiter.

      Texterinnerungen reduzieren ausbleibende Teilnehmer um bis zu 35 %

      Stornierungen in letzter Minute und Nichterscheinen kommen vor. Aber Du als Geschäftsinhaber kannst Maßnahmen ergreifen, um diese entgangenen Einnahmen zu minimieren. Versende deshalb automatische E-Mail-/SMS-Erinnerungen über SuperSaaS. Texterinnerungen können die Zahl der ausbleibenden Teilnehmer um bis zu 35 % reduzieren, und weniger Ausfall bei der Zahl der Teilnehmer bedeuten für Dein Unternehmen Kosteneinsparungen.

      Automatische Erinnerungen an den Termin einrichten

      Du kannst automatische Erinnerungen an den Termin einrichten im Tab „Vorgang“ unter KONFIGURIEREN in Deinem Buchungskalender.

      Erinnerungsnachricht Termin im online Terminbuchungssystem

      Erinnerungsbenachrichtigungen individuell anpassen

      Automatisierte Nachrichten können manchmal kalt und unpersönlich wirken. Mit SuperSaaS kannst Du jede dieser Erinnerungsbenachrichtigungen individuell anpassen auf verschiedene Weise, z. B. durch Hinzufügen des Namens des Kunden, Anzeige der eindeutigen Kunden-ID, Weitergabe von Termininformationen, Hinzufügen einer eigenen Betreffzeile usw.

      Eigenen Stornierungsrichtlinien erstellen

      Mit SuperSaaS kannst Du auch Deine eigenen Stornierungsrichtlinien erstellen. Beispielsweise kannst Du festlegen, wie weit im Voraus die Nutzer die Buchung in Deinem Terminbuchungsplan ändern oder modifizieren können. Das kannst Du über den Tab „Vorgang“ unter KONFIGURIEREN in Deinem Buchungskalender einrichten.

      Stornierungsrichtlinien im online Terminbuchungssystem

      Super Hack #15: Reduziere Verluste durch Stornierungen in letzter Minute, indem Du Nutzer auf die Warteliste setzt

      Terminabsagen in letzter Minute sind unvermeidlich. Etwas Unvorhergesehenes passiert, Menschen vergessen und der Verkehr ist immer unberechenbar. Das ist unvermeidlich. Verpasste Umsatzchancen und entgangene Einnahmen können frustrierend sein.

      Ineffizienz mit der Neuvergabe des Termins aus einer Warteliste reduzieren

      Der Versuch, einen abgesagten Termin nachzuholen, führt in der Regel zu vielen E-Mails und Anrufen. Das kann zeitaufwändig und wenig effizient sein. SuperSaaS ermöglicht es Dir, diese Ineffizienz mit der Neuvergabe des Termins aus einer Warteliste zu reduzieren.

      Warteliste einrichten

      Erlaube interessierten Nutzern, ihren Namen auf die Warteliste zu setzen, wenn der Termin ausgebucht ist. Das kannst Du dementsprechend über den Tab „Ressourcen“ unter KONFIGURIEREN in Deinem Buchungskalender einrichten.

      Ueberbuchung im online Terminbuchungssystem

      Bestätigungsnachricht an Person auf der Warteliste anpassen

      Sobald ein Termin frei wird, sendet das System automatisch eine Bestätigungsnachricht an die erste Person auf der Warteliste. Du kannst die an die Nutzer auf der Warteliste gesendeten Nachrichten anpassen mit besonderen Zauberworten.

      Buchung aus Warteliste erst bezahlen lassen, wenn der Termin bestätigt ist

      Zusätzlich, kannst Du die Benutzer auf der Warteliste erst dann für die Buchung bezahlen lassen, wenn ihr Termin bestätigt ist. Du kannst dies im Tab „Vorgang“ unter KONFIGURIEREN in Deinem Terminbuchungskalender einrichten.

      Warteliste im online Terminbuchungssystem

      Super Hack #16: Verbringe weniger Zeit am Telefon und lass die Kunden selbst Termine planen

      Die Planung von Terminen per Telefon ist zeitaufwändig und erfordert, dass die Mitarbeiter den Überblick über alle Buchungen behalten. Die Einführung eines Online-Terminbuchungssystems zur Planung Deiner Termine hat mehrere Vorteile:

      • Es spart Dir viel Zeit & Geld: Wenn Du und Deine Mitarbeiter nicht mit der Bearbeitung von Terminbuchungen beschäftigt sind, sparst Du Zeit und kannst Dich auf wichtigere Aspekte Deines Unternehmens konzentrieren.
      • Kunden können selbst planen: Mach es den Kunden leicht, Deinen Buchungsplan zu finden und einen Termin zu buchen, der für euch beide günstig ist. Kunden können Buchungen planen, verschieben oder stornieren, ohne Dich am Telefon zu belästigen. So bleiben Deine Kunden zufrieden und der Buchungsvorgang wird für sie bequem.
      • 24/7 Online-Verfügbarkeit:Laut einer aktuellen Studie werden 40 Prozent der Termine online vereinbart, wenn das Büro geschlossen ist.

        Das bedeutet, dass Du durch das Angebot der bequemen Online-Terminvergabe rund um die Uhr, die Zahl der Termine insgesamt erhöhen kannst. Und gleichzeitig ist es damit möglich die zusätzliche Belastung der Büroverwaltung des Unternehmens zu verringern.

        Mehr Buchungen bedeuten mehr Geschäft und weniger Gemeinkosten bedeuten mehr Gewinn für Dein Unternehmen.

      Wir empfehlen Dir, eine oder mehrere Techniken auszuprobieren, um Deine Geschäftseinnahmen zu verbessern.

      Werbekationen fuer mehr Buchungen starten

      Wenn Du Fragen zum System hast, wende dich bitte an uns und schreibe uns eine Nachricht.

One comment

Kommentar verfassen