Tipps und Tricks für Vertrieb und Account-Management Teams

Das Beste aus SuperSaaS für Vertriebs- und Account-Management-Teams holen

Veröffentlicht von

Lerne Tipps und Tricks zur Nutzung von SuperSaaS, um die Produktivität von Vertrieb und Kundenbetreuung zu steigern.

SuperSaaS kann vielseitig angepasst werden, aber es kann schwierig sein, alle nützlichen Funktionen zu entdecken. In diesem Artikel zeigen wir Dir einige Tipps & Tricks, wie Du das Beste aus SuperSaaS mit Online-Terminbuchungskalender Vertrieb und Management rausholen kannst. Optimiere die Arbeit für Vertrieb, Sales-Account-Manager und Kundenbetreuung.

Hier findest Du eine Übersicht über die Schritte zu einem perfekten Vertriebskalender:

I. Wähle einen geeigneten Typ von Kalender für Deine Anforderungen

1.Wähle einen geeigneten Kalendertyp für Deine Anforderungen

1. Koordiniere mehrere Terminbuchungskalender automatisch

Wenn mehrere Teammitglieder für dieselbe Besprechung zur Verfügung stehen müssen, kannst Du die Funktion vom Serviceplan Kalender einsetzen.

Definiere einen neuen Dienst, der von der Verfügbarkeit all dieser Teammitglieder abhängt, und das System wird automatisch die gemeinsam verfügbaren Zeitfenster aus allen Terminkalendern finden.

Zusätzlich wird bei der Buchung einer Besprechung im Serviceplan automatisch der Termin bei jedem Terminkalender der einzelnen Teammitglieder hinzugefügt.

2. Lasse Kunden ihr bevorzugtes Teammitglied auswählen

Wenn Kunden Zeit mit einem bestimmten Mitglied Deines Teams planen möchten, verwende einen einzigen Serviceplan. Das kannst Du erreichen, indem Du Dienste mit dem Namen von den Teammitgliedern erstellst. Jeder Dienst im Terminplan hängt dann vom individuellen Ressourcenplan dieses bestimmten Mitglieds ab.

Der online Terminbuchungsplan als Serviceplan Kalender sieht in etwa wie folgt aus:

Erlaube Kunden ihr bevorzugtes Teammitglied in Deinem SuperSaaS-Buchungsplan auszuwählen

Füge weitere Informationen, wie Mitarbeiterspezialisierungen, Bilder oder mehr Informationen zu Dokumenten, nächste Schritte der Kundenbetreuung, etc. in der Leistungsbeschreibung in dem Feld über dem Terminbuchungskalender hinzu.

3. Einem beliebigen Teammitglied eine Aufgabe zuweisen

Wenn Du Leads mit jedem verfügbaren Vertriebsmitarbeiter abgleichen möchtest, verwende den Ressourcenplan Kalender mit mehreren Ressourcen. Besprechungen werden so lange für ein bestimmtes Zeitfenster geplant, bis keine weiteren Vertreter mehr für dieses Zeitfenster verfügbar sind.

Klicke dazu auf den Assistenten für neue Terminbuchungspläne und erstelle einen Ressourcenplan Kalender mit mehreren Ressourcen.

Füge alle Deine Außendienstmitarbeiter wie unten gezeigt in den Terminbuchungsplan ein:

Weise die Aufgabe in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan einem beliebigen Mitarbeiter zu

Du kannst die individuelle Verfügbarkeit von jedem Vertreter einstellen unter Online-Terminkalender-Name > ÜBERWACHEN > im Tab Öffnungszeiten, wie unten gezeigt:

Passe die Arbeitszeiten von jedem Mitarbeiter in den Öffnungszeiten in Deinem SuperSaaS-Buchungsplan an

4. Vorher festgelegte Dauer der Terminlänge

Wähle für jede Gruppe von Leads eine eigene Besprechungsdauer bzw Terminlänge.

Erlaube Kunden, auf 3 verschiedene Arten aus den unterschiedlich langen Terminen in Deinem Terminbuchungskalender zu wählen.

a) Ein einziger Terminbuchungsplan

Erlaube den Kunden, einen einzigen Terminbuchungsplan mit einem Dropdown-Menü zu verwenden, um die Dauer des Termins auszuwählen.

Du kannst verschiedene Terminlängen über den Tab Kalender-Name > KONFIGURIEREN > Ressourcen/Dienstleistungen konfigurieren, wie unten gezeigt:

Biete in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan verschiedene Terminlängen an

Wenn Du diese Option hinzufügst, werden sie auf dem Terminbuchungsplan wie folgt gezeigt:

Zeige verschiedene Terminlängen in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan

b) Zeige jede Art von Meeting als separate Veranstaltung

Wenn Du jede Art von Meeting als separate Abschnitte in dem Terminbuchungsplan zeigen möchtest, kannst Du den Serviceplan auch in Kombination mit dem Ressourcenplan Kalender verwenden.

Erstelle dafür für jede einzelne Person einen einzelnen Ressourcenplan Kalender. Und erstelle dann einen Serviceplan Kalender mit verschiedenen Dienstleistungen. Wobei jede Person (als Dienst) zur Auswahl in dem Serviceplan Kalender zur Verfügung steht. Der Serviceplan Kalender gleicht seine Auswahl an Terminen automatisch mit den einzelnen Terminkalendern der Mitarbeiter aus deren Ressourcenplan Kalendern ab.

Jede Dienstleistung in diesem Terminbuchungsplan wird mit der Dauer der Terminlänge unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > Tab Dienstleistungen als ‚Neuer Dienst‘ definiert, wie unten gezeigt:

Füge verschiedene Typen von Dienstleistungen in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan hinzu

Wenn Du einen Serviceplan als online Terminbuchungskalender verwendest, dann sieht der Kalender so für Deine Kunden aus:

Beispiel Serviceplan in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungssystem

Beide Arten von Kalendern zur Terminbuchung können die gleiche Funktionalität erreichen. Der Unterschied liegt im Layout für Deine Kunden.

c) Benutzergruppen anlegen

Erstelle einen separaten Terminbuchungsplan für jede Phase im Prozess der Kundengewinnung, z. B. „Willkommensanruf“, „Kontoeinrichtung“, „vierteljährlicher Check-In“ usw. Führe Kunden durch den Prozess, indem Du die entsprechenden Links für die jeweilige Phase des Onboarding-Prozesses freigibst. Füge sie zu verschiedenen Benutzergruppen hinzu und beschränke ihren Zugang auf bestimmte Terminbuchungspläne.

Du kannst das über Dein Dashboard unter „Benutzer-Management“ erreichen, indem Du auf die Option „Nutzer Gruppen“ klickst (siehe unten):

Füge Benutzergruppen in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungssystem hinzu

Du kommst auf eine Seite auf der Du Benutzergruppen entsprechend Deiner Anforderungen erstellen kannst (siehe unten):

Erstelle eine neue Kundengruppe in Deinem SuperSaaS Terminbuchungssystem

Sobald Du die entsprechenden Gruppen erstellt hast, kehrst Du zu der Seite „Benutzer-Management“ zurück. Dann kannst Du einfach jeden Kunden zu einer bestimmten Gruppe hinzufügen, indem Du auf das Symbol „Bearbeiten“ bei jedem Kunden klickst und eine Benutzergruppe für ihn auswählst, wie unten gezeigt:

Hinzufügen eines Benutzers zu einer bestehenden Benutzergruppe in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungssystem

Du kannst die Gruppen aktualisieren/ändern und den Zugriff der Kunden auf die Buchungsmöglichkeiten je nach Stadium des Sales Funnel im Verkaufsprozess ändern, in dem Kunden sich befinden.

5. Verwende den Kapazitätsplan Kalender für Gruppenveranstaltungen

Verwende den Terminbuchungsplan des Kapazitätstyps für Gruppenveranstaltungen wie Webinare, Schulungssitzungen oder Gruppenanrufe zum Boarding für Kunden mit ähnlichen Anforderungen.

Übernimm mehr Kontrolle in Deinem Terminbuchungsplan

6. Vermeide Meetings in letzter Minute

Gib Dir selbst genügend Zeit, um Dich auf das Treffen per Meeting vorzubereiten, indem Du eine Mindestfrist für die Terminvereinbarung festlegst.

Das kannst Du im Terminbuchungssystem unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Vorgang wie unten gezeigt konfigurieren:

Lege die Bedingungen für eine Stornierung für Deinen SuperSaaS-Terminbuchungsplan fest

7. Lege eine Pause ein, indem Du Pufferzeiten zwischen den Besprechungen einplanst

Berücksichtige die Fahrtzeit und die Vorbereitungszeit für die Besprechung. Füge zwischen den Besprechungen automatisch Pufferzeiten als Pause ein, um Dich zu entspannen und auf die nächste Besprechung vorzubereiten.

Das kannst Du im Terminbuchungssystem unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Ressourcen/Dienstleistungen Pufferzeit zwischen Terminen als Pause einfügen, wie unten gezeigt:

Füge in Deinem SuperSaaS-Buchungsplan Pufferzeit als Pause zwischen den Meetings hinzu

8. Verhindere, daß Meetings Deine Zeit verschwenden

Lege bestimmte Tage oder bestimmte Stunden als Zeit für Meetings und Besprechungen fest. Erlaube Deinen Mitarbeitern nur zu diesen Zeiten eine Besprechung mit Dir zu buchen; und arbeite so an Deinen „freien Tagen“ produktiv und ungestört.

Du kannst Deine Verfügbarkeit im Terminbuchungssystem unter Online-Terminkalender-Name > ÜBERWACHEN > im Tab Öffnungszeiten festlegen, wie unten gezeigt:

Festlegen zu welchen Uhrzeiten Termine im online Terminbuchungskalender gemacht werden

Es ist auch möglich, die verfügbaren Zeiten an einem bestimmten Tag in zwei verschiedene Zeiteinheiten bzw Zeitfenster aufzuteilen.

9. Setze feste Startzeiten für Termine

Deine Termine können zu jeder Tageszeit beginnen, wenn Du verfügbar bist. Es ist jedoch meistens angenehmer, wenn Deine Termine zu Beginn jeder Stunde oder jeder halben Stunde usw. anfangen.

Schränke mögliche Termine so ein, dass sie zu Beginn jeder Stunde beginnen, und zwar unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Ressourcen/Dienste“ wie unten gezeigt:

Im SuperSaaS-Terminbuchungsplan Einschränkungen einfügen für die Zeit in der Termine gebucht werden können

Wenn Du hier * :00 einsetzt, beginnen die Termine um 9:00 Uhr, 10:00 Uhr, 11:00 Uhr usw., vorausgesetzt, Dein Tag beginnt in den Öffnungszeiten um 9:00 Uhr.
Andere häufig verwendete Startzeiten sind * :30 (jede halbe Stunde), * :15 (15 Minuten nach der vollen Stunde/viertel nach), * :10 (10 Minuten nach der vollen Stunde/zehn nach), * :45 (15 Minuten vor der nächsten vollen Stunde/drei Viertel nach/viertel vor der nächsten Stunde), usw.

10. Runde die Endzeit vom Termin

Wenn Termine zu einem beliebigen Zeitpunkt beginnen können, können sie auch zu zufälligen Zeiten wie 16:37 Uhr, 14:11 Uhr, 9:58 Uhr usw. enden, was die nächsten geplanten Besprechungszeiten seltsam aussehen lässt.

Runde die Zeiten auf ein Vielfaches von 5 oder 10 Minuten oder auf die nächste Viertelstunde, um das angenehmer zu machen.

Das kannst Du im Terminbuchungssystem unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Ressourcen/Dienstleistungen machen, wie unten gezeigt:

Runde die Endzeiten von Terminen auf das nächste Vielfache in Deinem SuperSaaS-Buchungsplan

11. Bestätige Deine Buchungen

Du kannst mehr Kontrolle darüber haben, welche Buchungen in Deinem Terminbuchungsplan bestätigt werden. Konfiguriere das System so, dass es Deine Zustimmung einholt, bevor es die Bestätigungs-E-Mail/den Text versendet.

Das kannst Du im Terminbuchungssystem unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Vorgang umsetzen, wie unten gezeigt:

Bestätige Buchungen in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan

12. Erhalte eine E-Mail/SMS immer wenn jemand eine Buchung macht

Stelle sicher, dass Du über alle Buchungen in Deinem Terminkalender Bescheid weißt, ohne ab und zu in Deinen Terminbuchungskalender schauen zu müssen. Konfiguriere das System so, dass Du jedes Mal eine SMS oder E-Mail-Benachrichtigung erhälst, wenn eine Buchung in Deinem Buchungsplan erstellt wird. Das kannst Du im Terminbuchungssystem unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Vorgang umsetzen, wie unten gezeigt:

Erhalte eine E-Mail-/Text-Benachrichtigung, wenn jemand eine Buchung in Deinem SuperSaaS-Buchungsplan erstellt

Eine gute Möglichkeit über die Buchungen informiert zu bleiben, besteht darin, das System so zu konfigurieren, dass es Dir jeden Tag am Ende des Tages einen Überblick über die Termine sendet.

13. Erhalte Benachrichtigungen auf Deinem Mobiltelefon

Eine weitere gute Möglichkeit, über die Termine in Deinem Terminkalender informiert zu bleiben, ist der Empfang automatischer Benachrichtigungen auf Deinem Android-Handy oder iPhone.

Lade die Make-App herunter und verbinde Dein SuperSaaS-Konto mit dem
Make Template um es einzurichten.

Optimiere Deine Kommunikation

14. Reduziere das Hin und Her von E-Mails

Verschwende Deine Zeit nicht mit dem Hin- und Herschicken von E-Mails wie „Wo sollen wir uns treffen?“, „Wie kann ich Sie erreichen?“, „Wann sind Sie verfügbar?“ „Um diese Zeit geht es bei mir nicht. Können wir den Termin verschieben?“ und so weiter.

Erstelle für jede Art des Meeting einen eigenen Terminbuchungsplan. Passe die E-Mail-/Text-Erinnerungen und Bestätigungsnachrichten so an, dass sie für Deine Kunden alle relevanten Informationen zu Ort, Weg, Anforderungen, Kontaktinformationen usw. enthalten.

Das kannst Du im Terminbuchungssystem einstellen unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Vorgang, wie unten gezeigt:

Personalisiere Deine E-Mail-Bestätigungen für Reservierungen in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan

Aktiviere die Erinnerungs- und Bestätigungsmitteilungen im Terminbuchungssystem unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Vorgang, wie unten gezeigt:

Aktiviere E-Mail-/Text-Bestätigungen in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan

Verschwende weniger Zeit mit dem Senden von E-Mails und die Kunden finden alle relevanten Informationen an einer einzigen Stelle.

15. Passe Deine E-Mails individuell an

Automatische Nachrichten können unpersönlich und kalt wirken.
Personalisiere Deine E-Mail mit Kundendaten wie Name, detaillierten Informationen zum Termin, Buchungs-ID usw. mit magischen Worten.

Weitere Informationen über die Verwendung von magischen Worten findest Du auf unserer Service Seite.

E-Mail personalisieren mit magischen Worten

16. Sende Follow-up-E-Mails

Der Versand von Follow-up-E-Mails kann die Erfolgsquote von Leads in der Konversionsrate von Kunden erhöhen. Lass das System automatisch eine Follow-up-E-Mail mit Produktinformationen und anderen Informationen von Deinem Unternehmen versenden.

Du kannst das automatische Versenden von Follow-up-E-Mails im Terminbuchungssystem unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Vorgang, wie unten gezeigt, einstellen:

Sende Follow-up-E-Mails aus Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan

Du kannst den Inhalt der Follow-up-E-Mails im Terminbuchungssystem unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Layout eingeben, wie unten gezeigt:

Benachrichtigungen via Follow-up-E-Mails in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan anpassen

17. Schnell Deinen Link zum Buchungskalender teilen

Füge den Link zu Deinem Terminbuchungsplan oder einen Call-to-Action-Button in Deine E-Mail-Signatur und leite Kunden direkt zu Deinem online Terminbuchungskalender.

Passe einfach die unten stehende Vorlage an und animiere Deine Kunden damit

Hallo,

gerne schlage ich ein Treffen am [Datum hinzufügen, zu dem Du verfügbar bist] um [Zeit hinzufügen, zu der Du verfügbar bist] Uhr vor, aber falls Sie zu diesem Zeitpunkt selber keine Zeit haben, vereinbaren Sie bitte einen besser passenden Termin für ein Treffen in meinem Terminkalender hier [Link zu Ihrem Terminbuchungskalender hier einfügen].

Ich freue mich auf ein Treffen mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

[Ihr Name & Bezeichnung]

Gestalte das Layout von Deinem Terminbuchungskalender

18. Verwende Branding-Elemente in Deinem Buchungsplan

Die Marke Deines Unternehmens ist wichtig für Dich und Deine Kunden. Du solltest Deine Marke in Deiner gesamten Kommunikation widerspiegeln, auch in Deinem online Terminbuchungskalender. Du kannst die folgenden Branding-Elemente in SuperSaaS leicht anpassen:

a) Hinzufügen von Layout-Farben

Du kannst die Layout-Farben für Deinen Terminbuchungsplan und Dein Dashboard im Terminbuchungssystem festlegen.

Gehe in Deinem Dashboard zu „Layouteinstellungen“, um die internen Systemfarben zu steuern.

Layout-Farben in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungssystem anpassen

Du kannst die Farbe Deines Dashboards wie Textfarbe, Farbe von Überschriften, Hintergrundfarbe und so weiter bestimmen und anlegen.

Du kannst auch die verwendeten Farben in Deinem Terminbuchungsplan ändern unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab Layout unter der Überschrift „Farben“ mit dem Link „Farben des Layout“, wie unten gezeigt:

Layout-Farben in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan anpassen

Mit der Option „Farben des Layout bearbeiten“ kannst Du die Details Deines Terminbuchungskalenders anpassen, z. B. die Farben der gebuchten Termine, die Farbe der leeren Zellen, das Aussehen von ausgebuchten Terminen und die Farben, die das Eigentum (nur die vom Kunden gebuchten Termine) zeigen.

Farben in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan aufeinander abstimmen

b) URL-Umleitung hinzufügen

Teile Deinen Kunden weitere Informationen mit oder informieren sie über Deine neuesten Erfolge. Verwende dafür die Option URL-Umleitung, um Deine Kunden auf eine bestimmte Webseite weiterzuleiten, nachdem sie die Buchung in Deinem Terminbuchungsplan abgeschlossen haben.

Du kannst Kunden automatisch umleiten mit der Umleitungs-URL unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab „Vorgang“, wie unten gezeigt:

URL-Umleitung von Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan hinzufügen

c) Das Logo Deiner Firma hinzufügen

Das Logo Deines Unternehmens ist ein wichtiger Bestandteil der Marke Deines Unternehmens.

Füge das Logo Deines Unternehmens in Deinem Dashboard für jeden Terminbuchungsplan und Dein gesamtes Terminbuchungskonto in das Terminbuchungssystem hinzu unter „Layouteinstellungen“. Die Größe für das Bild mit Deinem Logo sollte dabei zwischen 100 – 200 Pixel groß sein und für den Webgebrauch mit 72 Pixel/Zoll gespeichert sein in den Formaten jpg oder png.

Du kannst Kunden auch ermöglichen, Deine Unternehmenswebsite oder Deine Produktinformationsseite zu besuchen, wenn sie auf Dein Logo klicken oder sich vom Terminbuchungskalender abmelden.

Du kannst das Logo einfügen und die Kunden URL-Weiterleitung vom Logo einstellen unter „Layouteinstellungen“ > Überschrift „Aussehen“ > unter „Kopf-und Fußzeile“, wie unten gezeigt:

Hinzufügen des Firmenlogos in Deinen SuperSaaS-Terminbuchungsplan

d) Verwende Deinen eigenen benutzerdefinierten Domainnamen

Du kannst eine benutzerdefinierte Domäne für Deinen Terminbuchungsplan-Link erstellen, z. B. buchungsplan.deinfirmenname.com. Auf diese Weise können Deine Kunden eindeutig erkennen, dass der Buchungsplan zu Dir gehört.

Folge der Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine benutzerdefinierte Domain, um Deine eigene Domain im online Terminbuchungssystem einsetzen zu können.

19. Gib Deinem Terminbuchungsplan eine menschliche Note

Niemand will sich gerne in einem mechanischen und unpersönlichen Bereich aufhalten. Füge Deinem Terminbuchungsplan eine menschliche Note hinzu, indem Du Dein Bild oder das Bild Deines Teams auf der weißen Fläche über dem Terminbuchungsplan einfügst.

Um das zu erreichen, musst Du zunächst Dein Bild im Internet hochladen. Es kann auch ein Bild sein, daß bereits auf Deiner vorhandenen Webseite zu sehen ist.

Als nächstes kopiere die URL, die als Link zu Deinem Bild verweist und füge diesen Link wie folgt ein: Gehe dafür im Terminbuchungssystem unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > im Tab „Layout“ zu „Benutzerdefinierte Nachrichten“ und füge den Link in das Feld für „Meldung, die in dem weißen Feld über dem Plan angezeigt werden soll“ ein. Klicke dafür auf das Symbol für „Bild bearbeiten“, füge den Link unter „Quelle“ ein, gib eine kurze „Bildbeschreibung“, wie ‚Teammitglieder von Firma XY‘ ein und passe die Größe des Bildes unter „Abmessungen“ an, wie unten gezeigt:

Bilder zu Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan hinzufügen

Du kannst auch Deine Mitteilungen auf der Bildschirm-Ansicht individuell anpassen und personalisieren für Deinen Terminbuchungsplan. Und Du findest einige Tipps wie Du Deine Nachrichten individuell anpassen kannst, die Du automatisch an Kunden versenden kannst, in unserem Service-Bereich.

Verwalte Kundendaten sicher

20. Import/Export von Kundendaten

Vermeide doppelte Arbeit und füge Deine bestehenden Kundendaten in das System ein. Das kannst Du unter „Importieren“ in Deinem SuperSaaS-Dashboard erledigen.

21. Erhalte mehr Kundeninformationen mit benutzerdefinierten Formularen

Erhalte mehr Informationen über Deine Kunden mit einem eigenen Fragebogen, den Du im Terminbuchungssystem selber im Formulargenerator entwerfen kannst. Verwende die Option „Neues Formular“, um eigenen Fragebogen zu entwerfen und dann kannst Du ein Formular zu jedem Deiner Terminbuchungspläne hinzufügen.

Du kannst ein neues Formular in Deinem Dashboard erstellen:

Benutzerdefinierte Formulare zu Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan hinzufügen

Passe die Formularfelder an, um weitere Kundeninformationen zu erfassen wie, Anforderungen, Firmenname usw. Um das Formular in Deinen Terminbuchungsplan anhängen zu können, gehe zu Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > Vorgang und wähle das Formular aus, das Du an diesen Terminbuchungskalender anhängen willst:

Benutzerdefinierte Formulare zu Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan hinzufügen

Erlaube Deinen Kunden, das Formular auszufüllen, bevor sie die Terminbuchung machen, damit Du vor der Interaktion genügend Kundeninformationen hast. Zu welchem Zeitpunkt der Fragebogen ausgefüllt werden soll und ob dieser für Kunden sichtbar ist oder nicht, kannst Du einstellen unter Online-Terminkalender-Name > KONFIGURIEREN > Vorgang unter der Überschrift „Der Reservierung ein Formular hinzufügen, um weitere Daten zu erfassen?“.

22. Füge ein Supervisor-Feld zur Speicherung kundenspezifischer Information hinzu

Manche Kunden haben besondere Anforderungen oder Sonderwünsche. Speichere diese im Feld „Supervisor“, das für interne Benutzer, aber nicht für Kunden sichtbar ist. Folge der Video Anleitung wie ein Supervisorfeld eingerichtet werden kann.

Verbessere die Benutzerfreundlichkeit Deiner Terminbuchung

23. Wiederkehrende Termine mit einem einzigen Klick festlegen

Ermögliche Deinen Kunden, mit einem einzigen Klick wiederkehrende Meetings und Treffen zu buchen. Du kannst unserer Video Anleitung in unserer Support-Dokumentation folgen, um diese Funktion zu nutzen.

24. Ermögliche Kunden die Zeit in ihrer Zeitzone zu sehen

Ermögliche es Kunden, die Zeit für ein Meeting in ihrer Zeitzone zu sehen, wenn Du Besprechungen mit Kunden in der ganzen Welt vereinbaren willst.

Das kannst Du einrichten unter “Layouteinstellungen” in Deinem Dashboard, wie unten gezeigt wird:

die Zeitzone in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan ändern

25. In mehreren Sprachen erreichbar sein

Kunden ziehen es vor, mit einem System zu interagieren, das ihre Sprache spricht. SuperSaaS ist in mehr als 35 Sprachen verfügbar und ermöglicht es den Kunden, ihre eigene Sprache auszuwählen, um den Terminbuchungsplan in der ausgewählten Sprache zu zeigen.

Das kannst Du via “Layouteinstellungen” in Deinem Dashboard einrichten, wie unten gezeigt:

die Sprache Deines SuperSaaS-Terminbuchungsplans ändern

Verbinde SuperSaaS mit anderer Software

26. Synchronisiere mehrere Kalender mit Deinen Terminbuchungskalendern

Manchmal können berufliche Verpflichtungen Deine persönlichen Pläne durchkreuzen. Du kannst doppelte Buchungen vermeiden, wenn Du Deinen persönlichen und beruflichen Terminplan synchronisierst. So kannst Du beispielsweise Deinen Google-Kalender mit Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan verbinden.

Wenn Du Termine aus einem Google-Kalender oder einem Microsoft-Outlook-Kalender in Deinem SuperSaaS-Terminbuchungsplan hinzufügen möchtest, kannst Du das unter Online-Terminkalender-Name > ÜBERWACHEN > Synchronisieren, wie unten gezeigt, tun:

synchronisiere Deinen SuperSaaS-Terminbuchungsplan mit anderen Terminkalendern

Du kannst der Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Synchronisierung von Terminkalendern auf unserer Webseite folgen. Wenn Du neue Ereignisse aus Deinem SuperSaaS-Kalender in Deinen Google-Kalender einfügen/aktualisieren möchtest, kannst Du das Template bei Zapier zur Integration verwenden, um die beiden Plattformen zu verbinden.

27. Erstelle automatisch einen Meeting-Link in Zoom

Verbinde Dich über Zoom mit Deinen Teamkollegen. Verbinde einfach Dein Zoom- und SuperSaaS-Konto mit einer vordefinierten Vorlage und jedes Mal, wenn ein Termin ansteht, wird diese Integration einen Zoom-Meeting-Link erstellen.

28. Neue Leads zu Salesforce hinzufügen

Du möchtest Deine Meetings mit Leads verfolgen, aber Du möchtest die Informationen zu den Leads nicht manuell in Dein Salesforce-System eingeben. Mit SuperSaaS musst Du Dir darüber keine Gedanken machen. Verwende das vorhandene Template als Vorlage für die Integration bei Salesforce und neue Leads werden automatisch zu Salesforce hinzugefügt, sobald ein neuer Termin in Deinem Online-Terminplan erscheint.

29. Automatisch einen join.me-Link für die Besprechung erstellen

Vergiss Deine Angst, ein Meeting zu verpassen, weil Du Dein SuperSaaS und Join.me Konto verbinden kannst. Der Ersteller des Termins in SuperSaaS erhält automatisch eine E-Mail von join.me mit einem direkten Link zum Onlinebesprechungsraum. Auf diese Weise kannst Du an der Besprechung teilnehmen, ohne Dich um die Erstellung einer neuen Sitzung in join.me kümmern zu müssen.

Kommentar verfassen